GK BildWirtschaft 

Ökonomische Bildung ist eine Grundvoraussetzung, um als mündiger Bürger wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und wirtschaftlich verantwortungsvoll zu handeln.

 

Im Wirtschaftsunterricht wollen wir den Schülerinnen und Schülern, alltagsbezogen und praxisnah dieses „ökonomische Wissen“ vermitteln. Dabei legen wir viel Wert darauf, dass die diese sich mit aktuellen wirtschaftlichen Themen auseinandersetzen und lernen, diese aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen erkennen, dass Wirtschaft nicht nur trockene Materie ist, sondern in enger Verknüpfung zu politischen sowie gesellschaftlichen Themen steht und dabei großen Einfluss auf ihr eigenes Leben hat.

So möchten wir dazu beitragen, Handlungsmöglichkeiten zu erschließen, um die eigenen Berufs- und Lebenspläne zu realisieren und verantwortungsvoll am Wirtschaftsleben teilzunehmen sowie dieses letztlich mit zu gestalten.

 

Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung (WBS)

Seit dem Schuljahr 2018/19 wird ab Klasse 8 das Fach »Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung« (WBS) unterrichtet.

Mit unserem bewährten BOGY-Konzept sowie dem Fach WBS möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler bereits ab der Mittelstufe zur gezielte Reflexion ihrer jeweiligen Interessen und Fähigkeiten anregen und mögliche berufliche Wege nach dem Abitur aufzeigen.

Klasse 8:

  • Grundbegriffe des Wirtschaftens
  • Jugendliche als Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Berufsorientierung: Was kann ich? Was will ich? Was ist möglich?

Klasse 9:

  • Bedeutung von Arbeit und Gestaltung von Arbeitsverhältnissen
  • Unternehmerische Verantwortung
  • Berufsorientierung: Fit für die Berufserkundung?

Klasse 10:

  • Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspolitik
  • Berufsorientierung: Mein Platz in der Arbeitswelt

Aus dem Unterricht

Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

Schülerfirma Wirtschaft Bild 2

Eine praktische Vertiefung des Wirtschaftsunterrichts ermöglicht die Schülerfirma als Wahlpflichtkurs. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten ein Schuljahr lang in der Firma in verschiedenen Abteilungen. Sie erwerben über Anteilsscheine Startkapital, um ihre Produktidee umzusetzen. Anschließend müssen sie das Produkt erfolgreich vermarkten. 

Die Ideen der Schülerfirmen des OHGs waren bis jetzt immer originell: ein Imagevideo für die Stadt Böblingen, Uhren aus alten Schallplatten, ein Spiel, das eine Entdeckungsreise durch Böblingen ermöglicht, Taschen mit frechen Sprüchen, nachhaltige Lampen aus Eisstielen… To be continued!

Weitere Infos zur Schülerfirma gibt es hier.

 

Leistungskurs Wirtschaft

  • Sektor Haushalt: Ökonomische Verhaltens- und Marktmodelle, Interdependenzen des Wirtschaftskreislaufs, Möglichkeiten und Grenzen der Marktwirtschaft
  • Sektor Unternehmen: betriebswirtschaftliche Produktionsfaktoren und Unternehmensentscheidungen (z.B. Rechtsform, Standort, Marketing, Finanzierung), Vereinbarkeit ökonomischer Ziele und sozialer sowie ökologischer Verantwortung, Wandel der Berufs- und Arbeitswelt
  • Sektor Staat: Funktionen des Staates in der sozialen Marktwirtschaft, Wirtschaftsstandort Deutschland, wirtschaftspolitische Konzepte und Handlungsfelder, gegenwärtige und zukünftige Spannungsfelder
  • Sektor Ausland: internationaler Handel und Weltwirtschaftssystem, Standortfaktoren, europäische Integration, Dimensionen und Auswirkungen der Globalisierung, Freihandel vs. Protektionismus, Geldpolitik und Währungssysteme, globale Problemfelder

Außerunterrichtliche Aktiviäten 

  • Heureka-Wettbewerb (8)
  • BOGY-Programm mit BIZ-Besuch, Praktikum und Studienorientierung (9-J2)
  • Organisation einer Podiumsdiskussion (10, mit Gemeinschaftskunde)
  • Schülerfirma (J1)
  • Betriebsexkursion, z.B. IBM, Ritter Sport, … (J1)
  • Management Simulation Day (J1)
  • Exkursion zur Börse Stuttgart ( J2)