Theater2022

Jeder für sich allein – Nicht bei der 5a!

Zusammenhalt -   Zu diesem Motto führte die Theaterklasse 5a des OHG mir ihrer Klassenlehrerin Susanne Söhn-Rudolph am Freitag, dem 8. Juli, ihr Theaterstück in der Mensa des OHG auf.  Der Schüler Tim Gendritzki und Frau Söhn-Rudolph haben das Stück „Paul und der Krebs“ selbst geschrieben und immer wieder die vielen Ideen aus der Klasse eingearbeitet. „Wichtig“, so Frau Söhn-Rudolph, „war mir, dass alle aus der Klasse mitmachen und jeder sein Talent einbringen kann“.

In dem Stück geht es um den Jungen Paul, dessen Verlobte Elisabeth von einer bösen Meereshexe mitgenommen wurde. Diese stellte ihm drei Aufgaben, welche er lösen musste, um seine Verlobte wieder zu bekommen. Allein hätte er dies niemals geschafft, aber zum Glück traf er auf einen Krebs, welcher ihm half und sein Freund wurde. Auch er und viele andere wurden von der Hexe bedroht oder ihnen wurde jemand weggenommen. Die beiden fassten einen Plan und sie bewältigten mit der Hilfe von anderen Meeresbewohnern die Aufgaben, wodurch Paul nach langem Kampf seine Elisabeth wieder im Arm halten konnte. Auch die böse Hexe konnte überwältigt werden. So konnten alle Meeresbewohner wieder glücklich zusammenleben und feierten eine Freudenparty. Das Stück zeigt, dass man zusammen etwas erreichen kann, wenn man daran glaubt und nicht aufgibt.

Die Aufführung war sehr spannend und einfallsreich gestaltet und hat alle Zuschauer in ihren Bann gezogen. Man konnte nicht anders als mit Paul, dem Krebs und den anderen Bewohnern mitzufiebern. So war der Applaus am Ende der Vorstellung riesig. „Besonders toll fand ich, die Musik und die liebevoll gestalteten Kostüme“, so die Lehrerin Rebekka Stetter. Am Ende gab dann noch eine Besonderheit – eine Bildershow, bei der jeder Schauspieler/jede Schauspielerin mit ihrem Kostüm und dann in seiner/ ihrer Freizeitkleidung abgelichtet wurden, sodass man die 5a noch etwas besser kennenlernen konnte. Nach zwei gelungen Theatervorstellungen sagte Frau Söhn- Rudolph: „Es hat allen unheimlich viel Spaß gemacht, manch einer ist über sich selbst hinausgewachsen und es hat unsere Gemeinschaft sehr gestärkt“.

Jule Portscher und Malin Häffner (8b)

Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com