claim

Erdkunde

Das Fach Geographie...

...zeichnet sich durch seine Interdisziplinarität, seine Themenvielfalt und
die vielen Möglichkeiten zur besonderen Veranschaulichung aus.

Themen der physischen Geographie
wie z.B. Aufbau und Entstehung der Atmosphäre,  die allgemeine planetarische Zirkulation, Bodenkunde, Bodenbildungsprozesse, Degradation von Böden, Plattentektonik, Kontinentalverschiebungstheorie und Vulkanismus, Glazialmorphologie mit seinen eiszeitlich geprägten Oberflächenformen, Talbildung, Küstenformen, Entstehung von Gesteinen, Klima- und Vegetationszonen, Windsysteme und  Luftdruckverteilung auf der Erde werden unterrichtet und kennzeichnen dieses Fach.

Anthropogene bzw. wirtschaftsgeographische Themen,
 wie Verstädterung,  Stadtklima, Globalisierung, Wirtschaftsentwicklungen und Wirtschaftsprozesse, interne und externe Flexibilisierung in Betrieben, Logistik und Marketing, Standortwahl, Standortfindung von Unternehmen, Produktionsfaktoren, Wirtschaftssektoren, Entwicklungspolitik mit Entwicklungstheorien und –strategien, Weltwirtschaftsordnung, Nachhaltigkeit als Prinzip für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt sind noch weitere Themen und Inhalte des Geographieunterrichts.

Diese lange Themenliste könnte noch fortgeführt werden und zeigt auf, dass Geographie ein interessantes Schulfach ist, das vor allem Zusammenhänge sichtbar macht, Transfer und vernetztes Denken geradezu fordert und einen Überblick über Reichweite und Auswirkungen menschlichen Handelns geben kann.

Würden Politiker immer geographisch vernetzt denken und ihr politisches Denken daran ausrichten, würde ihr politisches Handeln wie z.B. in der Energiepolitik, welche aktuell noch  z. B. fossile Brennstoffe subventioniert, wohl anders und vor allem nachhaltiger ausfallen.
Nachhaltige Entscheidungen und mehr Rücksicht z. B. auf unsere Atmosphäre und unseren Planeten sind heute sicherlich  dringend angeraten.

Gerade diese Zusammenhänge, in welcher Weise der Mensch den Raum verändert und prägt, und was ein veränderter Natur- und Lebensraum für die heutigen Menschen bedeutet, aber auch für  nachfolgende Generationen werden im Schulfach Geographie aufgezeigt und besonders sichtbar gemacht.
Nur genaue Kenntnis, valides Wissen und das Verstehen von globalen Zusammenhängen wird zu nachhaltigen Entscheidungen führen und somit  unseren Planeten bewahren.

Vor allem in der Oberstufe, im vierstündigen Neigungsfach Geographie, das die letzten Jahre regelmäßig an unserer Schule angeboten werden konnte, werden diese Themen noch weiter vertieft und bis zur Abitursprüfung intensiv bearbeitet und unterrichtet.

Für die Fachschaft Geographie
Heinz-Günther Schaudt

Das Fach Geographie

 

zeichnet sich durch seine Interdisziplinarität, seine Themenvielfalt und

die vielen Möglichkeiten zur besonderen Veranschaulichung aus.

 

Themen der physischen Geographie

wie z.B. Aufbau und Entstehung der Atmosphäre,  die allgemeine planetarische Zirkulation, Bodenkunde, Bodenbildungsprozesse, Degradation von Böden, Plattentektonik, Kontinentalverschiebungstheorie und Vulkanismus, Glazialmorphologie mit seinen eiszeitlich geprägten Oberflächenformen, Talbildung, Küstenformen, Entstehung von Gesteinen, Klima- und Vegetationszonen, Windsysteme und  Luftdruckverteilung auf der Erde werden unterrichtet und kennzeichnen dieses Fach.

 

Anthropogene bzw. wirtschaftsgeographische Themen,

 wie Verstädterung,  Stadtklima, Globalisierung, Wirtschaftsentwicklungen und Wirtschaftsprozesse, interne und externe Flexibilisierung in Betrieben, Logistik und Marketing, Standortwahl, Standortfindung von Unternehmen, Produktionsfaktoren, Wirtschaftssektoren, Entwicklungspolitik mit Entwicklungstheorien und –strategien, Weltwirtschaftsordnung, Nachhaltigkeit als Prinzip für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt sind noch weitere Themen und Inhalte des Geographieunterrichts.

 

Diese lange Themenliste könnte noch fortgeführt werden und zeigt auf, dass Geographie ein interessantes Schulfach ist, das vor allem Zusammenhänge sichtbar macht, Transfer und vernetztes Denken geradezu fordert und einen Überblick über Reichweite und Auswirkungen menschlichen Handelns geben kann.

 

Würden Politiker immer geographisch vernetzt denken und ihr politisches Denken daran ausrichten, würde ihr politisches Handeln wie z.B. in der Energiepolitik, welche aktuell noch  z. B. fossile Brennstoffe subventioniert, wohl anders und vor allem nachhaltiger ausfallen.

Nachhaltige Entscheidungen und mehr Rücksicht z. B. auf unsere Atmosphäre und unseren Planeten sind heute sicherlich  dringend angeraten.

 

Gerade diese Zusammenhänge, in welcher Weise der Mensch den Raum verändert und prägt, und was ein veränderter Natur- und Lebensraum für die heutigen Menschen bedeutet, aber auch für  nachfolgende Generationen werden im Schulfach Geographie aufgezeigt und besonders sichtbar gemacht.

Nur genaue Kenntnis, valides Wissen und das Verstehen von globalen Zusammenhängen wird zu nachhaltigen Entscheidungen führen und somit  unseren Planeten bewahren.

 

Vor allem in der Oberstufe, im vierstündigen Neigungsfach Geographie, das die letzten Jahre regelmäßig an unserer Schule angeboten werden konnte, werden diese Themen noch weiter vertieft und bis zur Abitursprüfung intensiv bearbeitet und unterrichtet.

 

Für die Fachschaft Geographie

Heinz-Günther Schaudt

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Aktuelle Termine

GLK
Mittwoch, 20. Dezember 2017
Letzter Schultag vor den Weihnachtsferien
Donnerstag, 21. Dezember 2017

Termine Schuljahr 2017/18

Unser Leitbild

ankerGemeinschaft ist unsere Stärke.

Jeder ist uns wichtig.

Wir lernen für das Leben.
Das komplette Leitbild lesen Sie hier.